Wohntrends 2013

Möbeltrends: Es kommt Leben in die Bude

Was uns in diesem Jahr an Wohntrends erwartet – wir verraten es Ihnen.

"Es kommt Leben in die Bude", so bringt Dr.
Georg Emprechtinger, Vorsitzender der Österreichischen Möbelindustrie
 die die wichtigsten Wohntrends 2013 auf den Punkt. "Mehr Farbe, lebendige
 Strukturen, sinnliche Materialien, viele intelligente Funktionen und
 ein spannender Mix von glatten und rauen Oberflächen dominieren. Runde, organische Linien werden im Möbeldesign
 wieder wichtiger - wobei die kubische Formensprache nach wie vor ihre 
Berechtigung hat", so der Experte. Zu sehen waren diese Trends auf Österreichs wichtigster Wohn-Messer, der „Wohnen und Interieur“, die Mitte März zahlreiche Besucher angelockt hat.

Holz bleibt 

© Photodisc/Thinkstock.comDabei konnte man auch feststellen: Holz ist und bleibt das Lieblingsmaterial der Designer – sei es im 
Wohnbereich oder in der Küche. Elegantes Nussholz, moderne Eiche und angeraute
 Oberflächen, die an Treibgut erinnern, sind besonders angesagt, genau so wie die Kombination mit einer klaren Linienführung. Auch der Mix mit Farbglas steht hoch im Kurs – egal ob im Wohnzimmer oder in der Küche. In Sachen Farben herrscht Vielfalt: Kräftige 
Farben wie Rot, Blau und Grün sind ebenso zu sehen wie Senf- und 
Curry-Töne. Erdige Naturfarben bleiben weiterhin im Trend - und was auf keinen Fall fehlen darf: Beige, Weiß und Grau.

Funktionalität kommt

Immer wichtiger wird neben dem Design auch die Funktionalität: höhenverstellbare
 Arbeitsplatten, elektrisch betriebene Laden und ausgetüftelte Stauraumsysteme sind die großen Renner in der Küche. Im Wohnzimmer findet man Funktionalität vor allem bei Polstermöbeln: klappbare Nackenstützen, verstellbare Armteile,
Gleitfunktionen, die ein Sofa im Handumdrehen zum Gästebett machen – alles ist möglich. Auch bei der Formensprache hat sich im Polsterbereich 
einiges getan: Die neuen Sofas sind runder, weicher und organischer.

Neue Dimensionen des Wohnens

Der wohl wichtigste
 nachhaltige Trend ist die Auflösung traditioneller Wohngefüge. Die
 Badewanne im Schlafzimmer, die Lounge im Garten, die Küche als 
Wohnzimmer - die Grenzen klassischer Funktionsbereiche verschwimmen 
immer mehr und eröffnen dadurch eine ganz neue Dimension des Wohnens, bei der die 
Bedürfnisse des Menschen im Mittelpunkt stehen.

SUNNY7 empfiehlt:

    Kommentare (0) Comment

      Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

    Neueste Rezepte More