Gartentipps

Gartentipps im Mai

Der Besuch der Eisheiligen liegt hinter uns und es wird Zeit, den Garten auf Vordermann zu bringen, schließlich freuen wir uns jetzt schon auf lauschige Abendstunden und gemütliche Grillereien im Sommer.

Der Mai ist, was den Garten betrifft ein äußerst arbeitsintensiver Monat. Von Düngen über Gießen, Anpflanzen und Stutzen bis hin zur Bekämpfung von Schädlingen ist einiges zu tun. Es heißt schließlich nicht umsonst: Alles neu, macht der Mai!

Gartentipps: Was muss getan werden?

(c)  Africa Studio / shutterstock.comDüngen

Düngen Sie Zwiebelblumen wie Tulpen am besten mit einem sehr kalireichen Düngemittel. Gerade dann, wenn die Pflanzen in die Blüte gehen, stecken sie ihre ganze Energie in die Entwicklung dieser. Auch früh blühende Zwiebelpflanzen sollten spätestens jetzt gedüngt werden.

Gießen

Insbesondere junge Pflanzen sollten jetzt regelmäßig und reichlich gegossen werden. Sie sind noch nicht so tief verwurzelt und gerade an heißen Tagen brauchen sie dringend ausreichend Wasser.

Rasen

Zuerst muss das Unkraut entfernt und der Rasen auf vier bis fünf Zentimeter gekürzt werden. Der Rasenschnitt lässt sich, gemischt mit sonstigen Gartenabfällen, wunderbar als Kompost ansetzen.

Sträucher & Hecken

Wer sich an formvollendeten Hecken erfreuen möchte, sollte diese im Mai nach Belieben kürzen und in Form bringen. Sträucher wie Goldregen oder Flieder sollten jetzt ebenfalls geschnitten und nach Bedarf geteilt werden. Entfernen Sie dazu einfach alte Zweige direkt am Ansatz der Pflanze. So schaffen Sie reichlich Platz für junge Triebe.

Gemüsebeet

Ausgesätes Gemüse sollte jetzt ausgedünnt werden, damit verhindern Sie, dass ihre Pflanzen sich gegenseitig Licht und Nährstoffen rauben. Auch der Wasserhaushalt sollte stimmig sein, lockern Sie den Boden etwas auf, um eine bestmögliche Speicherung des Wassers zu gewährleisten. Im Mai empfiehlt es sich außerdem, dem Gemüsebeet mit etwas Volldünger ein ideales Wachstum zu ermöglichen.

Schädlingsbekämpfung & Unkraut

Ein besonders heißer Gartentipp im Mai ist die Beseitigung von Schädlingen und Unkraut. Löwenzahn, Giersch und Blattläuse machen es sich in Ihrem Garten gerade so richtig schön gemütlich. Sofern es möglich ist, verwenden Sie zum Spritzen umweltfreundliche Produkte.

Stutzen & Schneiden

Stauden sollten jetzt zurückgeschnitten und geteilt werden. Auch das Umtopfen in kleinere Gefäße sollte bis Mitte Mai erledigt werden, einfach deshalb, weil die Pflanzen dann besser wachsen. Viel Spaß beim fleißigen Gärtnern im Mai, wünschen Ihnen die Mädels von sunny7!

Sie sind noch auf der Suche nach hübschen und ausgefallenen Gartenmöbeln? Bitte hier entlang!

Tipps und Tricks, Frühling, Gartentipps, Gartenarbeit, Haus und Heim

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More