Gartentipps im Frühling

Der offizielle Frühlingsbeginn ist am 20. März, wobei wir seine frühzeitige Anwesenheit bereits schon seit einiger Zeit spüren können.

Da uns die Sonne nun vermehrt nach draußen lockt und jene, die über einen eigenen Garten verfügen, es kaum erwarten können, diesen wieder zu neuem Leben zu erwecken, haben wir die optimalen Gartentipps für den Frühling, denn nun ist die intensivste Zeit der Gartenarbeit.

So erwacht Ihr Garten zu neuem Leben

  • Lockern Sie den Boden und befreien Sie ihn von Unkraut und Moos. Genauso wie Ihr Haus oder Ihre Wohnung einen Frühjahrsputz benötigt, braucht auch Ihr Garten die nötige Pflege und Ordnung. Altes und Totes muss entfernt werden.
  • Ende März können Sie auch schon mit dem Rasenmähen beginnen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nur trockene Flächen auf rund zwei Zentimetern Höhe stutzen. Vertikutieren Sie dann den Rasen, um Moos und Rasenfilz zu entfernen. Die Messer sollten nur zwei bis drei Millimeter in die Grasnarbe ritzen.
  • Topfen Sie ältere Pflanzen um und setzen Sie neue Pflanzen ein. Düngen oder mulchen Sie den Boden, wenn alle Pflanzen zurückgeschnitten sind und das Beet gejätet ist. Düngen eignet sich vor allem mit Kompost, organischen sowie mineralischen Langzeitdüngern. Verteilen Sie diesen auf das Beet und arbeiten Sie ihn sorgfältig ein.
  • Wer viele Blumen im Garten haben möchte, kann jetzt ein Staudenbeet anlegen, denn jetzt haben Sie die größte Auswahl an herrlichen duftenden und bunten Blumen.
  • Zweijährige wie Stiefmütterchen, Maßliebchen und Vergissmeinnicht sollten bis spätestens März angepflanzt werden.
  • Schneiden Sie alte Stängel bei Stauden über dem Boden eine Hand breit ab. Auch Rosen benötigen nun einen starken Rückschnitt. Entfernen Sie alle schwachen und kranken Triebe, damit Sie im Sommer richtig blühen können.
  • Pflanzen Sie sommergrüne Bäume und Sträucher nun um.
  • Schützen Sie jetzt schon Ihre Pflanzen vor Schnecken und streuen Sie Schneckenkorn aus.
  • Auch mit der Poolreinigung können Sie nun beginnen. Das Wasser muss jedoch nicht immer zur Gänze neu ausgewechselt werden, denn oft reicht nur eine teilweise Erneuerung des Wassers. Füllen Sie im Frühjahr das Wasser nach, das zum Ausgleich der Herbstabsenkung eingefüllt wurde. Saugen Sie den Boden ab, fügen Sie Algenvernichter und Ähnliches hinzu und stellen Sie Chlor- und pH-Wert ein.

Gartentipps im Frühling, Garten im Frühling, Gartenarbeit im Frühling, Pflanzen im Frühling

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More