Chi Fluss

So wird aus Wohnung Oase!

Viele Menschen versuchen Ihre Wohnung nach Feng Shui einzurichten, um so zu einem ganzheitlichen Wohlbefinden zu gelangen.

Durch Feng Shui werden negative Einflüsse reduziert und positive verstärkt. Ob diese Einrichtungskunst auch wirklich effektiv ist, muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden. Wir sagen Ihnen jedenfalls die wichtigsten Regeln.

Chi-Fluss durch Ordnung

Der Chi-Fluss bezeichnet den positiven Energiefluss, den Sie stets aufrechterhalten sollten. Wie? Vermeiden Sie Unordnung, kaputte Gegenstände oder abgestorbene Pflanzen. Entsorgen Sie daher alles, was Sie nicht mehr brauchen oder nutzen können. Ein Zuviel an Gegenständen und Möbeln im Wohnraum sorgt für Unruhe und sollte verbannt werden.

Komfort

Zwar heißt die absolute Regel „Ordnung“, aber die Räume müssen Ihnen schlichtweg gefallen. Feng Shui ist also auch etwas Individuelles, denn was für Sie ordentlich ist, kann für andere pures Chaos bedeuten. Sie müssen sich einfach nur wohl fühlen. Um dieses positive Gefühl zu verstärken, sollten Sie dort Spiegel anbringen, die ein positives Bild zurückgeben. Im Schlafzimmer sollten Sie allerdings gänzlich darauf verzichten.

Licht und Farben

Die Wohnung sollte hell sein, daher ist viel Licht und frische Luft das A und O für Ihre Wohlfühloase. Da, wo kein Tageslicht herankommt, sollten Sie Lampen aufstellen. Zusätzlich können Sie durch helle Farben eine positive Stimmung erzeugen. Dunkle oder zu viele Farben sollten jedoch vermieden werden, denn das stört wiederum die Ordnung und somit die Ruhe.

Oase pur

Um den ganzen Feng Shui-Effekt zu optimieren, sollten Sie grüne Pflanzen sowie Blumen aufstellen, vor allem in leere Ecken und Winkel. Auch duftende Blumen wirken äußerst beruhigend auf Körper und Geist - auch im Garten

Feng Shui, Chi Fluss, Einrichten nach Feng Shui, Die wichtigsten Feng Shui Regeln, Feng Shui Regeln

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More