Lisa Grüner

Kurzurlaub am Donaustrom

Mit dem Ausflugsschiff MS Kaiserin Elisabeth lässt sich ein Tag in ein romantisches Abenteuer in der Wachau verwandeln.

Für den Frühstückskaffee ist es natürlich zu knapp geworden. Sieben Uhr ist keine Uhrzeit, zu der ich an einem Sonntag schon betriebsbereit bin. Heute ist eine Ausnahme, denn wir müssen spätestens um 8.40 Uhr anheuern, da pünktlich um 8.45 die MS Kaiserin Elisabeth in Wien-Nußdorf ablegt. An Bord werden wir mit einem Frühstück empfangen und der freundliche Kellner bringt umgehend einen Kaffee. Langsam fühle ich, wie meine Lebensgeister munter werden. Stetig fährt das große Schiff stromaufwärts. Um mich herum wird schon fleißig das Deck erkundet.

Donau Touristik

Radtour nach Dürnstein

Das trübe Wetter lassen wir hinter uns und als wir bei der großen Schleuse ankommen, hat sich sogar die Sonne hinter den Wolken hervorgekämpft. Gemeinsam mit zwei weiteren Schiffen werden wir zwischen dicken Betonwänden eingeschlossen und beobachten, wie sich faszinierend schnell der Wasserstand erhöht, bis sich am Enden Ende die Schleusen öffnen und wir weiter fahren. Immer wieder wird der Blick auf die eine oder andere Sehenswürdigkeit entlang der Strecke frei, wie das Stift Klosterneuburg, die Stadt Tulln und natürlich das Weltkulturerbe Wachau.

Wir haben heute die besonders sportliche Variante gewählt. Während die anderen gemütlich mit dem Schiff weiterfahren, steigen wir in Tulln aus, wo bereits unser vorbestelltes Rad auf uns wartet. Bis nach Dürnstein sind es 44 Kilometer auf ebener Strecke. In Dürnstein sollen wir uns wieder treffen und an Bord gehen.

Donau Touristik

Wo die besten Weißweine gedeihen...

Der Radweg ist gut beschildert und wunderbar zu fahren. Der starke Gegenwind macht uns allerdings einen gewaltigen Strich durch unseren Zeitplan. Im Nachhinein bin ich froh, anstatt zum normalen Rad doch zum E-Bike gegriffen zu haben. Trotzdem verzögert sich unsere Fahrt so sehr, dass wir die Abfahrt des Schiffes in Dürnstein verpassen und erst in Weißenkirchen zusteigen können. Ein Mittagessen bekommen wir trotzdem noch. Um Weißenkirchen, in dem die besten Weißweine Österreichs gedeihen, zu besichtigen, sind wir zu müde. Wir genießen die Ruhe, während alle anderen durch die malerischen Gässchen mit milden historischen Häusern und prächtigen Lesehöfen flanieren.

Am Deck machen wir es uns mit einer Decke in einem Liegestuhl gemütlich. Zu unserem Glas Wein kommen wir auch hier. Langsam kommen die Ausflügler von ihrer Stadtbesichtigung zurück und kurz vor 18 Uhr legt die MS Kaiserin Elisabeth zu den Klängen eines Alleinunterhalters wieder ab. Beim Abendessen werden wir kulinarisch verwöhnt während an uns die  wundervolle Szenerie von Dürnstein und später Tulln vorbeizieht. Tiefrot geht die Sonne am Horizont unter. Es wird Zeit, noch einmal an die frische Luft hinauszugehen und die romantische Stimmung zu genießen. Solang, bis es zu kühl und zu dunkel wird. Dann zieht es uns wieder in das lauschige Schiff hinein, zu den Klängen allbekannter Lieder.

Programm der Tagesfahrt

Lisa Grüner

Eine Wachau-Tagesfahrt  inkl. Frühstück, Weinprobe in Tulln, Drei-Gang-Mittagsmenü und Zwei-Gang-Abendessen kostet ab 46,50 Euro pro Person.

Optional: Leihgebühr für Rad 10 Euro (nur auf Vorbestellung) Termine: Jeden Sonntag und Montag bis 20. Oktober, sowie ein zusätzlicher Termin am Mittwoch, 22. Oktober. Mehrere Infos finden Sie unter www.donaureisen.at.

Kurztrip Wachau, Kurzurlaub am Donaustrom, Kurzurlaub Wachau, Schiffstour Wachau, Ausflugstipps Österreich

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More