Sind SIE das Problem in der Beziehung?

Wenn eine Beziehung nicht ganz so läuft, wie wir uns das vorstellen, geben wir meistens unserem Partner die Schuld.

Doch haben Sie auch einmal überlegt, dass zum Tanzen immer Zwei gehören und Sie selbst vielleicht die Beziehung nicht fördern? Mithilfe folgender Fragen können Sie ganz einfach erkennen, ob Sie das wahre Problem in Ihrer Beziehung sind!

1. Sind Sie empathisch?

Sind Sie empathisch, einfühlsam und hören Sie Ihrem Partner zu? Können Sie außerdem emotional antworten? Gute Partner wenden sich einander zu schenken sich Aufmerksamkeit, vor allem dann, wenn schwierigere Phasen auftreten.

2. Sind Sie kompromissbereit?

In guten Partnerschaften wird akzeptiert, dass es gewisse Probleme ohne Lösung gibt. Wenn ein Charaktermerkmal Sie stört, dann sollten Sie es akzeptieren, dass dieses nicht einfach so verschwinden wird. Toleranz, Kompromisse und Verhandlungen können das Leben oft erleichtern.

3. Sind Sie aufbrausend?

Paartherapeuten schildern, dass vor allem Frauen sehr aufbrausend reagieren, wenn Sie damit beginnen, ihrem Partner ein Problem zu schildern. Damit er die Information jedoch wie erwünscht aufnehmen kann, ist es wichtig, ruhig und „sanftmütig“ zu bleiben. Nur so können Sie es aus der Welt schaffen. Auch ist es bedeutend, deeskalierend zu handeln und Anspannungen zu reduzieren. Statt einem „Es tut mir leid“ wirken oft auch kleine humorvolle Anmerkungen Wunder.

 	vvvita/ shutterstock.com

4. Kritisieren oder schweigen Sie zu viel?

In der Regel kritisieren Frauen mehr und Männer blocken ab. Wut ist in einem Konflikt ganz natürlich, doch vermeiden Sie Geringschätzung des Partners und finden Sie den richtigen Ton im gemeinsamen Umgang.

5. Sind Sie vertrauenswürdig und zuverlässig?

Behalten Sie Geheimnisse für sich und verteidigen Sie Ihren Partner? Sind Sie für ihn da, wenn er Sie braucht? Kann er sich auf Ihr Wort verlassen?

6. Sehen Sie nur seine Defizite?

Vieles, was Ihnen am Anfang der Beziehung an Ihrem Partner gefallen hat, finden Sie jetzt vielleicht frustrierend. Sind Sie eine Person, die nur noch Mängel anstatt der positiven Dinge sieht?

 triocean/ shutterstock.com 

7. Respektieren Sie seine Autonomie?

Auch wenn Hollywood etwas Anderes darstellt: Es gibt keinen Grund, um miteinander zu verschmelzen, nur weil Sie verliebt sind. Manchmal ist es auch schön, den Partner zu vermissen und ihn auch sein eigenes Leben führen zu lassen. Sabotieren Sie Ihre eigene Beziehung aufgrund von Unsicherheiten?

8. Sind Sie körperlich zugeneigt?

Ein guter Partner kann seine Liebe zeigen, indem er körperliche Zuwendung schenkt und erhält. Das ist der Grund, warum Sie eine romantische, also sexuelle, Beziehung führen und nicht eine rein platonische.

9. Äußern Sie Ihre Wertschätzung?

Auch wenn Sie Ihren Partner sehr schätzen und dankbar für ihn sind, manchmal müssen Sie ihm das auch genau so sagen, denn er kann keine Gedanken lesen.

 Annette Shaff/ shutterstock.com

Glückliche Beziehung, Selber Schuld, unglückliche Beziehung, Probleme in der Beziehung

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More