Trauer bei Kindern

Tanzen für guten Zweck: Kinder bewältigen Trauer

Viele Kinder und Jugendliche benötigen in schwierigen Situationen und herausfordernden Lebensphasen viel Unterstützung, egal ob es sich dabei um eine Trennung, Scheidung oder den Tod einer nahen Bezugsperson handelt.

Das österreichweite Franchiseunternehmen „Segabar“ hat diesbezüglich das Partymachen mit einem gemeinnützigen Faktor verbunden. Ein Teil der Eintrittsgelder für die Tanzlokale– der insgesamt beachtliche 5.370 Euro ausmachte – wurden dem Verein „Rainbows“ gespendet, der sich um Kinder und Jugendliche in derartigen stürmischen Zeiten kümmert. Unter dem Motto „A Falling Star for Rainbows“ konnten die Gäste des Lokals für einen guten Zweck feiern. Insgesamt vier Segabars der Stadt Salzburg waren gemeinsam mit ihren BesucherInnen an diesem Charity-Event beteiligt. Was das Projekt bewirkt und wie Sie selbst Ihren eigenen Kindern nach Schicksalsschlägen helfen können, hat sunny7 für Sie zusammengefasst.

Tanzen für einen guten Zweck

Der Verein Rainbows ermöglicht Kindern und Jugendlichen, die sich in einer äußerst schwierigen Situation befinden, ihre Trauer aufgrund von Trennungs- und Verlusterlebnissen adäquat zu verarbeiten und zu bewältigen, damit ihr Leben in Folge positiv gestaltet werden kann. Rainbows steht somit für Hoffnung, Optimismus, Vielfalt und Buntheit.

© M. Gruber

Segabar-Inhaber Dobi Kalinovic (rechts im Bild) erklärt: „Der Verein Rainbows liegt mir und meinen Mitarbeitern sehr am Herzen. Die Kinder und Jugendlichen stehen hier nach Schicksalsschlägen im Mittelpunkt und ihnen wird mit Professionalität und Qualität geholfen. Es ist uns wichtig, nach unserem Charity -Projekt ‚Dopamin’ im Jahr 2011 auch weiterhin den Verein zu unterstützen. Ein großes ‚Danke’ geht natürlich an unsere Gäste, die diese Aktion so tatkräftig mitunterstützten!“  Weitere Unterstützungs-Projekte seitens der Segabar an Rainbows sind bereits in Planung.

Trauer bei Kindern: Tipps für Eltern

Kinder und Jugendliche brauchen erwachsene Bezugspersonen, mit denen sie ihre Trauer bewältigen können. Nicht nur Vereine wie Rainbows, sondern auch Sie selbst können Ihren Kindern helfen, Schicksalsschläge zu verarbeiten.

  • Erklären Sie beispielsweise Ihrem Kind, dass es traurig sein darf und, dass es bestimmte Lebenskreisläufe gibt. Während ein Mensch stirbt, wird ein anderer geboren. Beziehen Sie sich – wenn möglich – auf ein Ihnen bekanntes Neugeborenes. Als Alternative können Sie ihm Beispiele für Vergänglichkeit und Neustart aus der Natur liefern, damit es diesen Lebenszyklus verstehen kann.
  • Je nachdem, welcher und ob sie einer Religion angehören, können Sie Ihrem Kind wie in einer Kindergeschichte erklären, was Tod und Leben bedeutet. Eltern wissen relativ genau, was ihr Kind verarbeiten kann.

Trauer bei Kindern, Trauerbewältigung bei Kindern, Rainbows Verein unterstützt Kinder und Jugendliche, A Falling Star for Rainbows, Segabar unterstützt Rainbows

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More