Astrologie-Trend: So erleichtert der Mond das Leben

Immer mehr Frauen und Männer vertrauen auf den Mondzykus und teilen ihr ‚Lunar Living’ sogar auf unterschiedlichen Internetforen mit anderen.

„MondanhängerInnen“ glauben wie die alten Griechen und Römer, dass ein Monat in vier Viertel geteilt ist, je nachdem, ob es einen Neu-, zunehmenden, Voll- oder abnehmenden Mond gibt. Sie glauben, der Planet würde mystische Strahlen abwerfen, die das menschliche Verhalten beeinflussen. Auch die Anziehungskraft soll ihnen zufolge – wie sie auch Ebbe und Flut verursacht - unseren Körper beeinflussen, der aus 70 Prozent Wasser besteht.

Loskutnikov/ shutterstock.com

Das bestätigen Studien

Überraschenderweise haben mehrere Studien einen Zusammenhang zwischen Mondphasen und der menschlichen Biologie belegen können. Skandinavische Forscher beispielsweise haben herausgefunden, dass 30 Prozent der Probandinnen ihre Monatsblutung während des Vollmonds hatten (obwohl 30 Prozent unserer Meinung nach nicht wirklich aussagekräftig für einen eindeutigen Zusammenhang, sondern einfach nur realistisch sind).

Japanische Forscher hingegen konnten belegen, dass mehrere Babys zur Welt kommen, wenn der Mond der Erde näher ist. Weiter haben Mediziner ermittelt, dass Patienten mit einer Herzoperation während des Vollmonds kürzere Krankenhausaufenthalte haben und unwahrscheinlicher sterben als jene, deren Operation außerhalb dieser Mondphase durchgeführt wird.

Was bedeuten die Phasen

Viele Frauen und Männer leben gänzlich nach dem Mond und treffen je nach Phase wichtige Entscheidungen, egal ob es sich um Dates, Diäten, Job, Friseurbesuche oder Beziehungen handelt. Wir sagen Ihnen, was die verschiedenen Mondphasen bedeuten.

David Carillet/ shutterstock.com

  • Neumond: Der Neumond steht für einen neuen Beginn, für einen Aufbruch und für den Start Ihrer bereits länger anvisierten Pläne. Ihre Ideen können Sie in dieser Phase am besten in die Realität umsetzen. Nun ist auch der beste Zeitpunkt für neue Hobbies, Abenteuer, Menschen, berufliche Wagnisse sowie Diäten.
  • Zunehmender Mond: Ein zunehmender Mond bedeutet, dass sich bestimmte Dinge nun optimal entwickeln, wachsen sowie planen und verändern lassen. Das, was Sie zu Neumond begonnen haben, können Sie nun idealerweise fortsetzen, sodass es den gewünschten Effekt erzielt. Diese Phase ist geprägt von Stärke und Kraft und ist vor allem für das Lösen von Konflikten geeignet – nicht nur in Beziehungen, sondern auch im Job. Sind Sie krank, können Sie jetzt auf Genesung hoffen.
  • Vollmond: Die Wachstumsphase ist bei Vollmond vollendet, ihre Pläne verwirklicht. Das, was in Ihnen verborgen ist, tritt ans Tageslicht. Die Vollmond-Phase entfesselt daher starke sexuelle Leidenschaft, Kreativität und aggressivere Handlungen (nicht unbedingt negativ).
  • Abnehmender Mond: Diese Phase bedeutet Abschied, Trennung, Vergänglichkeit. Alle Dinge, die sich um diese Themen drehen, können jetzt gut behandelt werden, denn Ihre gesamte Leistungsfähigkeit ist am Höhepunkt. Vieles schaffen Sie jetzt einfacher und besser, wie beispielswiese das Rauchen aufzuhören, eine unglückliche Beziehung zu beenden oder Ordnung zu schaffen.

Das sagt der Mond, Was sagt der Mond?, Mondphasen, Astrologie Trend

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More