Wiener Wiesn

Wiener Wiesn ohne Hangover überstehen

Auf der Wiener Wiesn wird nicht nur getanzt und gesungen, sondern auch feuchtfröhlich gefeiert! Viele Besucher müssen am Morgen danach allerdings mit einem fürchterlichen Kater rechnen, schließlich feiert man das Oktoberfest nur zwischen 25. September und 12. Oktober - eine Rarität, sozusagen. Um auch ohne Kater ordentlich feiern zu können, sagen wir Ihnen, wie Sie sowohl präventiv einen Hangover vermeiden als auch dann, wenn er sich bereits gemeldet hat.

Viele Besucher müssen am Morgen danach allerdings mit einem fürchterlichen Kater rechnen, schließlich feiert man das Oktoberfest nur zwischen 25. September und 12. Oktober - eine Rarität, sozusagen. Um auch ohne Kater ordentlich feiern zu können, sagen wir Ihnen, wie Sie präventiv einen Hangover vermeiden und ihn auch dann erträglich machen, wenn er sich bereits gemeldet hat.

Kzenon/ shutterstock.com

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Am besten achten Sie vor Ihrem Besuch der Wiener Wiesn darauf, wie Sie einen schrecklichen Kater vermeiden, denn Vorsicht ist immer besser als Nachsicht. Dafür gibt es folgende Tipps.

  • Ausreichend essen:

Es ist wichtig, einen vollen Magen zu haben, bevor sie mit einem unüblichen Alkoholgenuss starten. Am besten eignen sich dafür fettige und kohlenhydratreiche Mahlzeiten. Je mehr Sie essen, umso länger dauert es, bis die schwindelerregende Wirkung des Alkohols einsetzt. So wird demnach die Bildung von Acetalhyd, das für die Entstehung eines Katers hauptverantwortlich ist, verhindert.

  • Vitamin B:

B-Vitamine verhindern, dass der Körper Alkohol umwandelt und es somit zu den unerwünschten Katereffekten kommt. Mit Vitaminen können Sie im Vorhinein Ihre Leber entlasten, am besten mit einer Banane, Putenbrust, Grünkohl, Feldsalat, Makrele oder Rindfleisch.

  • Milch:

Milch ist bekannt für seine reinigende Wirkung, sowohl vor als auch nach dem Feiern. Sie bildet im Magen eine Schutzschicht der Schleimhaut, sodass nicht so viel Alkohol in den Blutkreislauf gelangt. Milch ist zudem reich an B-Vitaminen.

  • Wasser für Zwischendurch:

Gewöhnen Sie sich an, zwischen Ihren alkoholischen Getränken stets ein Glas Wasser oder alkoholfreie Getränke zu sich zu nehmen, um eine Dehydration am nächsten Tag zu vermeiden.

 MaxyM/ shutterstock.com

Der schwindelige Tag danach

Haben Sie bereits über die Stränge geschlagen und verfluchen sich selbst, dann sollten Sie folgendes tun, um Ihren Hangover zumindest erträglicher zu machen.

  • Reparatur-Seidl:

Da Sie auf der Wiener Wiesn ohnehin hauptsächlich Bier trinken, kann genau dieses wieder aufpeppen, denn nicht umsonst spricht man von einem „Reparatur-Seidl“. Der Alkoholabbau wird dadurch begünstigt, da die Leber langsam wieder funktioniert.

  • Kreislauf anregen:

Besonders hilfreich ist es, hinaus an die frische Luft zu gehen und eine kleine Runde zu torkeln, auch wenn Sie sich dagegen wehren. Das regt Ihren Kreislauf nämlich wieder an und versorgt Ihr Gehirn mit ausreichend Sauerstoff, sodass Ihre Katersymptome sich allmählich wieder verabschieden.

  • Ausgewogenes Frühstück:

Zunächst werden Sie einen Knoten im Magen haben, aber es ist wichtig, den Körper mit unterschiedlichen Nährstoffen zu beliefern. Essen Sie Obst, Gemüse, Vollkornbrot, Müsli oder Eier mit Speck – das bringt Sie auf Touren.

  • Viel trinken:

Trinken Sie auch am nächsten Tag viel Wasser, Milch oder süße Getränke, um den Kreislauf zu stabilisieren.

g-stockstudio/ shutterstock.com

Noch mehr Tipps gegen Kater haben wir hier

Wiener Wiesn, Kater vermeiden, Tipps gegen Kater, Hangover vorbeugen

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More