Kindern vorlesen

Kindern vorlesen genauso wichtig wie füttern

Forscher haben herausgefunden, dass das Vorlesen für Kinder mindestens genauso wichtig ist, wie das Füttern. Laut den Wissenschaftlern können Gute-Nacht-Geschichten mehrere Vorteile mit sich bringen, wie beispielsweise ein guter Job oder eine glückliche Ehe.

Zehn Minuten täglich reichen für eine Geschichte komplett aus, um dem Kind im späteren Lebensalter mehrere Vorteile zu verschaffen. Laut Untersuchungen versteht es die Sprache viel schneller, je mehr man mit ihm spricht. Das begünstigt im späteren Verlauf bessere Schulleistungen und hilft ihm, einen guten Job zu bekommen. Auch eine glückliche Ehe soll das Resultat des regelmäßigen Vorlesens sein. 

Vorteile von früher Kommunikation

Die Forscher meinen, das Vorlesen sei mindestens genauso wichtig wie das Füttern und dass es Eltern nie zu früh sei, damit anzufangen. Untersuchungen haben belegt, dass Kinder, die Wörter mit zwei Jahren schnell auffassen, bessere Schulleistungen im Alter von acht Jahren aufweisen. Jene, die in der Grundschule gute Noten haben, genießen mit höherer Wahrscheinlichkeit auch eine weitere Ausbildung und besuchen eine Höhere Lehranstalt, bekommen einen guten Job, führen eine glückliche Ehe und bleiben kriminellen Handlungen fern.

Serhiy Kobyakov/ shutterstock.com

Kindern vorlesen: Tipps für Eltern

  • Die Experten raten, so früh wie möglich mit dem Vorlesen und dem Kommunizieren anzufangen. Sprechen Sie bereits mit Ihrem Baby, auch wenn es Sie noch nicht verstehen kann. Lange bevor es überhaupt selbst sprechen kann, saugt es Informationen aus Ihrer Sprache aus.
  • Lesen Sie Ihrem Kind regelmäßig vor – am besten täglich für rund zehn Minuten. So unterstützten Sie seine geistige Entwicklung.
  • Babys lieben den melodischen Stimmton sowie Pausen. Dennoch brauchen auch die Kleinsten eine reiche und komplexe Sprache, denn „sie können nicht lernen, was sie nicht hören“, so die Experten. Das Baby reagiert auf Sie, egal wie komplex oder wie einfach Sie mit ihm sprechen.
  • Schalten Sie den Fernseher aus, denn dieser bedeutet ein Mangel an Interaktivität und hilft Kindern somit keinesfalls, eine Sprache zu lernen. Zudem überhört man beim Fernsehen vieles, da die Bilder für sich sprechen.
  • Bücher sind die beste Methode, um Kinder kognitiv zu fördern, denn sie bestehen aus einer reichen und wechselnden Sprache, die das Vorstellungsvermögen der Kleinen ankurbeln und beim Fernsehen beispielsweise nicht mehr nötig ist. Bei literarischen Werken müssen Kinder zudem ihr Erinnerungsvermögen trainieren, um der Geschichte folgen zu können.

Tipps für Eltern, Kindern vorlesen, Vorteile von Gute-Nacht-Geschichten, Vorteile des Vorlesens, Geistige Entwicklung von Kindern fördern

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More