Im Winter schön trinken: Tees mit Beautywirkung

Tee ist nicht nur ein toller Wärmespender in der kalten Jahreszeit. Die verschiedenen Sorten haben auch gesundheitlich und beauty-technisch oft sehr positive Auswirkungen.

Deshalb sollten Teeliebhaber nicht nur nach dem Geschmack entscheiden, welche Teesorte sie sich als nächstes aufgießen, sondern auch die gesundheitsfördernden Aspekte dabei berücksichtigen. Dafür ist es wichtig zu wissen, welche Tees welche Wirkung haben.

 Dmitriy Raykin/ shutterstock.com

Tees mit Gesundheitswirkung

Die meisten Teesorten sind aus gesundheitlicher Sicht absolut empfehlenswert. Sie haben jedoch jede ihr eigenes Wirkungsfeld. So sorgt Früchtetee beispielsweise für besonders viel Vitaminzufuhr, was gerade in der Erkältungszeit wichtig ist für die Immunabwehr. Kräutertees und grüner Tee wiederum sind als basische Teesorten bekannt und wirken gegen chronische Übersäuerung. Da dies, wie auf Fachportalen wie saeure-basen-ratgeber.de ausführlich dargestellt wird, ein zunehmendes Problem ist, sollten diese Tees unbedingt regelmäßig genutzt werden.

iravgustin/ shutterstock.com

Eine gute Gesundheitswirkung wird auch schwarzem Tee zugeschrieben: Er bringt den Kreislauf in Schwung und hilft darüber hinaus dabei, Karies vorzubeugen. Auch Mate-Tee hat eine tolle Wirkung: Er regt den Stoffwechsel an und fördert die Verdauung. Außerdem ist er sehr vitaminreich und enthält viele wertvolle Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe. Ein guter Tipp ist auch weißer Tee. Denn der hat dank seines hohen Gehalts an Polyphenolen neben einem stoffwechsel-fördernden auch einen entzündungshemmenden Effekt und kann für ein Sinken des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels sorgen. 

Tees mit Beautywirkung

Um positive Beauty-Effekte zu erreichen, sind viele Shots Studio/ shutterstock.comTeesorten nicht nur zur inneren, sondern auch zur äußerlichen Anwendung zu empfehlen. So ist beispielsweise Rooibos-Tee dank seines hohen Zinkgehalts ideal, um mittels Auftragen auf die Haut gegen Akne und Hautunreinheiten anzukämpfen. Auch grüner Tee eignet sich dafür sehr gut. Schwarzer Tee hingegen wird gern als Haarkur verwendet. Einige Anwender nutzen ihn sogar zur Herstellung von Selbstbräunern. Dazu einfach fünf Beutel Schwarztee in einer Tasse Wasser aufkochen und zirka 45 Minuten lang ziehen lassen, eine halbe Tasse Lanolin und eine halbe Tasse Sesamöl dazu mischen und das Ganze als Creme auftragen. 

Um die Haut sanft und geschmeidig zu halten, sind Bäder mit Lapacho-Tee empfehlenswert. Die Teesorte wird aus der Rinde südamerikanischer Bäume hergestellt und beinhaltet besonders viel Eisen und Kalium. Eine Beautywirkung von innen erreicht man unter anderem mit Kombucha-Tee, dem eine hautstraffende Wirkung und damit die Bekämpfung von Alterungserscheinungen zugeschrieben wird.

Allroundtalent: Tee

Um sich im Winter richtig zu verwöhnen, reicht schon ein gut gefülltes Teeregal. Denn die verschiedenen Sorten haben vielfältige Schönheits- und Gesundheitseffekte. Ob als Aufguss getrunken oder als Bad, Creme oder Spülung von außen aufgetragen: Tees sind wahre Beauty-Allroundtalente.

Lost Mountain Studio/ shutterstock.com

Tees mit Beautywirkung, Schön trinken, Tee Schönheitselixier, Tee hält gesund, Tee hält schön

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More