Perfekt sein

Alarm: Perfektionismus kann töten!

Viele von uns sind perfektionistisch veranlagt, was wir im ersten Moment nicht obligatorisch als etwas Negatives sehen und oft sogar voller Stolz anderen mitteilen. Perfektionismus wird vor allem gerne in Bewerbungsgesprächen als „persönlicher Makel“ angegeben, der natürlich eine positive Konnotation haben und einen guten Eindruck hinterlassen soll.

Über die Gefahren dieser Charaktereigenschaft wissen jedoch nur wenige bescheid. Starker, suchtartiger Perfektionismus kann sich äußerst destruktiv auswirken und zu Angststörungen oder Depressionen führen. Forscher und Psychologe Gordon Flett der York Universität warnt sogar davor, dass Perfektionismus sogar ein Risikofaktor für Selbstmord sein kann. Dieses Phänomen wurde jahrzehntelang von ihm in seinen Untersuchungen erforscht und belegt.

kb-photodesign/ shutterstock.com

Nur wenig Verständnis

Die allgemeingültige Definition von Perfektionismus ist grundsätzlich das Bedürfnis, perfekt zu sein – oder dies zumindest nach außen zu tragen. Nicht nur die betroffene Person selbst leidet aber stark unter diesem Persönlichkeitsmerkmal, sondern in vielen Fällen auch Freunde und Angehörige. „Die Durchschnittperson hat nur wenig Verständnis oder Bewusstsein darüber, wie destruktiv Perfektionismus sein kann“, so der Studienleiter.

Schöne Fassade bricht zusammen

Wer pedantisch ist, möchte eine schöne Fassade aufrecht erhalten, die irgendwann jedoch zusammenbricht. Mit den Konsequenzen zu leben, schaffen dann viele nicht. Für eine Studie aus dem Jahr 2007 wurden Befragungen mit Freunden und Angehörigen von kürzlich Verstorbenen durch Suizid geführt. Es stellte sich heraus, dass mehr als die Hälfte der Verstorbenen als „perfektionistisch“ charakterisiert wurden. Eine ähnliche Studie aus England hat zudem ergeben, dass 11 von 20 Studenten, die sich selbst umgebracht hatten, starke Angst vor Versagen gehabt hatten.

Chamille White/ shutterstock.com

Perfekt sein bedeutet unglücklich sein

Es ist keine Höchstleistung nun zu analysieren, warum Perfektionismus zu Selbstverletzung oder Selbstmord führen kann: Wer perfekt sein möchte, setzt zu hohe Maßstäbe und stellt zu hohe Ansprüche an sich selbst. Auch wenn sie Vieles erfolgreich umgesetzt haben, sind sie dennoch unglücklich, denn da gibt es noch mehr, dass sie noch nicht planungsgemäß erreicht haben – ein Teufelskreis. Zusätzlich hat die Wissenschaft bestätigt, dass die Angst vor dem Versagen manche Perfektionisten sogar davon abhält, ihre Ziele zu erreichen – es könnten ja Fehler unterlaufen und die scheinbar perfekte Welt zusammenbrechen.

Leider wurden die Gefahren von Perfektionismus lange Zeit übersehen, denn Perfektionisten haben sehr gute Fähigkeiten, Ängste sowie Schmerzen zu verstecken. Zuzugeben, dass sie Selbstmordgedanken oder Depressionen haben, würde schlichtweg nicht in ihr perfekt geschaffenes Außenbild passen.

ipag/ shutterstock.com

So lassen Sie los

„Perfekt sein“ ist aber ohnehin nicht möglich – was bedeutet das schon? Wenn Sie sich dennoch schwer tun, Ihre Eigenschaft beiseitezulegen, sollen Ihnen folgende Tipps helfen.

  • Genießen Sie Erfolge bewusst. Haben Sie Ihre Leistung erbracht und abgeschlossen, sollten Sie sie auch genießen und den Erfolg innerlich feiern.
  • Gelassenheit können Sie lernen, indem Sie sich täglich vor Augen halten, nicht alles so ernst zu nehmen und sich selbst gegenüber toleranter zu sein. Sie erreichen Ihre Ziele auch mit weniger Stress. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Sie auch mit weniger Einsatz ähnlich gute Ergebnisse liefern.
  • Lassen Sie von Ihrer perfekten Fassade los, denn niemand verurteilt Sie, wenn Sie Fehler und Defizite haben – das haben wir alle. Kennen Sie jemanden, dessen Leben tatsächlich perfekt ist? Vermutlich nicht! Lassen Sie los - so werden Sie auch für Ihr Umfeld „menschlicher“.
  • Setzen Sie sich weiterhin Ziele, aber ohne den Zwang, diese 1:1 umsetzen zu müssen. Lassen Sie sich Freiraum für Kreativität und Spontanität!

Perfekt sein, Gefahren von Perfektionismus, Niemand ist perfekt, Man kann nicht perfekt sein, Perfekt gibt es nicht

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More