Ist es OK, online zu shoppen, obwohl man sich zuvor im Geschäft beraten lassen hat?
Abstimmen
Kinder hüpfen im Laub im Wald.

Bewegte Familie

Wenn Kinder zu viel Zeit vor dem Computer oder Fernseher verbringen, wird die Entwicklung ihrer motorischen Fähigkeiten sowie der Aufbau von Muskeln beeinträchtigt. Es ist niemals zu früh, um Bewegung ins Leben der Kinder – und möglichst der ganzen Familie – zu bringen.

Sport bedeutet nicht, stundenlang im Park zu laufen, schwere Gewichte zu stemmen oder täglich aufreibende Workouts zu absolvieren. Bewegung findet man auch im Alltag und kann sie durchaus mit Spaß verbinden. Ein aktiver, bewegungsfreundlicher Lebensstil ist schon die halbe Miete. Denn Kinder zur Bewegung zu animieren, ist eigentlich gar nicht schwer. Eine Stunde pro Tag wird dann oft schon fast zu kurz.

Der tägliche Spaziergang

Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Jeden Tag vor dem Abendessen eine große Runde spazieren gehen, ist nicht nur für die Eltern eine gute Abwechslung zum meist bewegungsarmen Alltag, sondern bringt auch dem Kind frische Luft und ausreichend Bewegung. Verschiedene Strecken bringen Abwechslung in die Routine.

Diskoabend

Laden Sie die Nachbarn und ihre Kinder ein, legen Sie Partymusik auf und verwandeln Sie das Wohnzimmer in eine lustige Kinderdiskothek. Die Kinder werden Freude daran haben, herumzutanzen und sich zu bewegen. Und auch den Eltern schadet die Bewegung nicht. Es wird Ihnen zusätzlich Freude bereiten, die Kinder so fröhlich zu sehen.

Sportliche Werbepausen

Werbeunterbrechungen beim Fernsehen können, anstatt ein neues Sackerl Chips zu holen, für Bewegung genutzt werden. Erfinden Sie lustige Namen für einfach Übungen wie Kniebeugen, Liegestütze und Sit-Ups. Führen Sie diese gemeinsam mit Ihren Kindern durch und veranstalten Sie einen Wettbewerb, wer mehr schafft.

Wöchentlicher Sportabend

Spielen Sie mit Ihrer Familie ein lustiges Bewegungsspiel einmal pro Woche. Suchen Sie sich einen Abend aus, an dem jeder Zeit hat. Basteln Sie lustige Karten mit familienfreundlichen, aber sportlichen Aktivitäten, etwa eine Runde im Affengang zu gehen oder durchs Wohnzimmer zu robben wie ein Seelöwe. Jedes Familienmitglied muss der Reihe nach eine Karte ziehen und die darauf abgebildete Aktivität machen, bis keine Karten mehr übrig sind.

Wohltätigkeitsläufe

Beim nächsten Charity-Run melden Sie einfach die ganze Familie an. Wenn Sie Sport betreiben wollen, können Sie das gleich mit Wohltätigkeit verbinden. Bei den meisten solcher Veranstaltungen gibt es verschiedene Altersgruppen, wo auch Kinder laufen können. Gehen Sie die Sache als Team an, sie können nur gewinnen.

Gartenarbeit

Im Herbst lassen Bäume ihre bunten Blätter fallen – machen Sie ein Spiel daraus, sie mit Ihren Kindern einzusammeln. Wer schafft die meisten? Wer findet das schönste gelbfarbene, rote oder orange Blatt? Es wird den Kindern Spaß machen, Zeit mit Ihnen im Freien zu verbringen. Rechnen Sie zuerst alle Blätter zu einem Haufen zusammen, um dann hineinspringen zu können.
Auch wenn Sie neue Pflanzen setzen, kommen die Kinder zu Bewegung an der frischen Luft. Kinder graben gerne in der Erde – unterstützen Sie das und lassen Sie sie ein paar Gemüsepflanzen einsetzen.

SUNNY7 empfiehlt:

    Kommentare (0) Comment

      Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

    Neueste Rezepte More