Ebola: Naomi Campbell hilft Opfern

Topmodel Naomi Campbell möchte ihrer Heimat Kenia nun helfen und sich für Ebola-Opfer einsetzen.

Die Infektionskrankheit Ebola hat dieses Jahr ihren Höchststand an Opfern erreicht. Einige Verdachtsfälle soll es auch außerhalb von Afrika geben, unter anderem in den Nordamerika und Europa. Eine Epidemie soll hier jedoch höchst unwahrscheinlich sein.

  Sergey Uryadnikov/ shutterstock.com

Finanzierung durch Fashion-Shows

Naomi Campbell hat sich nicht nur der Fashion-Welt verpflichtet, sondern unterstützt schon seit Jahren HIV-Kranke sowie Waisenhäuser in Kenia. Im Februar 2015 will sie dahingehend mit einer Serie von Fashion Shows ihr Hilfsprojekt finanzieren.

 Goncharuk Maksim/ shutterstock.com

Internet-Trend: WakeUpCallNaomi Campbell/ Instagram

Doch damit nicht genug, denn auch der neue Internet-Trend „WakeUpCall“ unter dem Hashtag #wakeupcall hat das Supermodel auf seiner Seite. Als neue „Ice Bucket Challenge“ betitelt, spenden Stars wie Hugh Grant oder Naomi Campbell für UNICEF. Sie posten Selfies, kurz nachdem sie aufgewacht sind. Jedes Foto bedeutet rund sechs Euro Spenden – der Gesamterlös kommt der Syrien-Hilfe von UNICEF zugute.

Ebola, Naomi Campbell, WakeUpCall, Neuer Internettrend

Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!

Neueste Rezepte More