Fashion-Trends für junge Ladys im Herbst & Winter 2014/ 2015

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Und jetzt? Schmuddelwetter, Herbstdepression, düster angezogene Menschen mit finstrer Miene? Muss nicht sein. Mit angesagter Mode kommen Sie fröhlich und elegant durch die kalten Monate.

Übergroße Mäntel und Oberteile

White Room/ shutterstock.com Im Herbst und Winter 2014/ 2015 ist ein Trend auffällig: Oversize-Kleidung. Das gilt sowohl für Mäntel wie auch für Oberteile. So zeigte Barre Noire einen überlangen, bordeauxroten Mantel (bis zum Knie) unter dem ein eng anliegender, heller Einteiler mit dunkelrotem Blütenmuster getragen wird. Schumacher hingegen wartet mit einem ungewöhnlichen, kuschligen grünen Mantel auf. Weit geschnitten, mit großem Kragen zum Klappen – ein Schuss Avantgarde, unter dem der Rock gerade noch so vorschaut. Der Trend hat sich etabliert. Das zeigt sich, da namhafte Damenausstatter wie peterhahn.at ihn übernehmen. Das Bekleidungsunternehmen hat beispielsweise einen superlässigen Long-Pullover von Gerry Weber im Oversized-Look in sein Sortiment übernommen.

Raglanarme, ein stark gerundeter Saum und der bei vielen Kleidungsstücken in Übergrößen verwendete V-Ausschnitt sind weitere Merkmale. Dazu könnt ihr beispielsweise im Herbst eine knöchellange Hose mit elegantem Blütenmuster oder eine Leggings tragen. Auch Accessoires wie auf dem Pullover hängende Ketten passen gut zum Oversize-Look. Ein ähnliches Outfit von Rebbeka Ruétz ergänzt einen schwarzen, überlangen Pullover (V-Ausschnitt) mit einem knielangen Rock, einer Strumpfhose und hochhackigen Schuhen. Der Glamourfaktor bei diesem neuen Look ist hoch – und dennoch kann man sich der weiten Oberbekleidung wohlfühlen!

Trendfarben

Angela Hawkey/ shutterstock.comKeine trüben Farben, wenn das Wetter schon kalt und eklig ist, die Tage kürzer werden und kaum Sonne zu sehen ist! So denken viele von Ihnen und zwar zu Recht. Im Herbst und Winter 2014/ 2015 können Sie sich freuen: Knallige Farben sind in! Wie die YouTube-Bloggerin Silvi Rockstar  erläutert, sind dies in den kommenden Monaten vor allem Rottöne. Das strahlende Signalrot mit dem schönen Namen Aurora Red hat es einigen Designer dabei angetan. Allover-Kleider von Kenzo oder Versace senden ein Signal, das dem Schmuddelwetter den Kampf ansagt, Lebensfreude verkörpert und nebenbei noch süße Jungs auf euch aufmerksam macht. Flauschig warme Strickpullover in Aurora Red gibt es beispielsweise von Lala Berlin. Ein bisschen hellere Rottöne verwenden etwa Lena Hoschek oder Kaviar Gauche. Silvi Rockstar betont in ihrem Beitrag, dass man nur auf den ersten Blick Rot schwer kombinieren kann.

Man sollte es allerdings nicht nur allover einsetzen, sondern auch als Akzent, der nicht unbedingt ein Kleidungsstück sein muss, sondern auch der Lippenstift oder die Handtasche sein kann. Dunklere Rottöne finden sich auch, beispielsweise bei Chanel. Wie auch Silvi in ihrem kurzen Video erklärt, ist Rot nicht die einzige Trendfarbe. Auch ein leuchtendes Royalblau ist in diesem Herbst und Winter in Mode. Auf den großen Modeschauen, beispielsweise der New York Fashion Week 2014, sah man jede Menge Kleidungsstücke, beispielsweise von Schumacher oder DKNY, im edel wirkenden Royal Blue. Daneben ist noch bei anderen Designern ein hellerer Blauton, genannt Bright Cobalt, im Kommen. Ein Label, nämlich Alber Elbaz, kam mit einer Kollektion heraus, welche fast ausschließlich aus blauer Kleidung bestand. Also hilft auch ein kräftiges Blau gegen den Herbst-und-Winter-Blues.

Was gibt’s noch?

Was ihr vielleicht früher als Spaß zuhause vor dem Spiegel  lithian/ shutterstock.comgemacht habt, ist jetzt angesagt: verschiedene Lagen von Kleidern übereinander anzuziehen – das wird Layering genannt. Ein Beispiel ist es, kürzere Röcke über Hosen oder  andere Oversize-Oberbekleidung, die über anderem getragen wird.

Darüber hinaus kommen als Dreiecktuch gebundene Halstücher und – aufgemerkt – flache Schuhe in Mode. Besonders bei Eis oder Regen auf den Straßen Österreichs ist es für euch nicht nur leichter, sondern auch modischer in Boots, Docs oder Loafers herumzuspazieren. Nach all den Tipps sind wir gerüstet: Der Winter kann kommen!

Fashion Trends Herbst Winter, Fashion Herbst Winter 2014/2015, Peter Hahn, Oversize Mäntel

Kommentare (1) Comment

  • 14 Oktober 2014 | 13:16 Klarila

    Kein Wunder, dass der Oversized-Look wieder im Trend ist. Kleidung im Oversized Stil ist sehr beliebt, weil sie für schlanke aber auch für mollige Figur passt, bequem und einfach zu kombinieren ist. Zu große Kleidungsstücke kaschieren Problemzonen, sind in vielen Variationen (auch für grosse Grössen Damen: http://www.ullapopken.de/ ) zu finden und lassen jede Frau lässig und trendig aussehen.

Neueste Rezepte More